Datenschutz

Willkommen zu unserer Datenschutzerklärung, in der wir Ihnen erläutern, wie wir Ihre Privatsphäre schützen, wenn Sie unseren Service nutzen. Im Folgenden informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten innerhalb unseres Online-Angebots und der damit verbundenen Websites, Features und Inhalte sowie externer Online-Auftritte (zusammenfassend als „Online-Angebot“ bezeichnet).


Informationen über die Nutzung von Cookies entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie.

Bitte beachten Sie, dass die Inanspruchnahme unserer Services auf Grundlage unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgt.

Wer verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten?

1.1 Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung – DS-GVO) ist die

Christian Karrié

Raiffeisenstr. 2

D-76872 Winden

verantwortlich

1.2 Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Christian Karrié

Raiffeisenstr. 2

D-76872 Winden

Arten von verarbeiteten Daten und Zweck der Datenverarbeitung

2.1 Wir verarbeiten die folgenden personenbezogenen Daten

Bestandsdaten (z. B. Name, Adresse),
Geburtsdatum,
Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummer),
Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotos, Videos).
Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten),
Meta-/Datenkommunikation (z.B. Geräteinformationen, IP-Adressen),

wenn Sie unsere Website besuchen, Sie sich bei uns anmelden, Sie Services von uns in Anspruch nehmen, wir mit Ihnen kommunizieren und/oder wenn Sie uns Daten aus anderen Gründen übermitteln.

2.2 Zwecke der Verarbeitung sind

die Durchführung des Anmeldeprozesses,
die Bereitstellung des Online-Angebots, seiner Funktionen und Inhalte,
die Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit den Nutzern,
Sicherheitsmaßnahmen, sowie
Publikumsmessung / Marketing.

Betroffene Personen sind Besucher unserer Website und Nutzer des Online-Angebots (zusammenfassend als „Nutzer“ bezeichnet).

2.3 Darüber hinaus verarbeiten wir

Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindung, Zahlungsverhalten)

von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartnern zum Zwecke der Erbringung von Vertragsdienstleistungen, Service und Kundenbetreuung, Marketing, Werbung und Marktforschung.

2.4 Zur Betrugsprävention übermitteln wir Ihre Personalausweisdaten (Adresse, Nationalität, Anrede, Geschlecht, Ausweistyp, Ausweisnummer, Ausstellende Behörde, Ausstellungsdatum, Ablaufdatum, Geburtsname und Geburtsort) an einen Dienstleister.

3. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Im Fall einer Einwilligung ist die Grundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DS-GVO.

Bei der Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen, ist die Grundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, ist die Grundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO.

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist die Grundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Erfordern lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person die Bearbeitung von personenbezogenen Daten, ist die Grundlage der Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO.

4. Weitergabe von personenbezogenen Daten

4.1 Voraussetzungen für die Übermittlung

Wenn wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten an andere Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeiter oder Dritte) übermitteln oder sonst wie Zugang zu den Daten gewähren, geschieht dies ausschließlich, wenn:

Sie uns dazu Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO erteilt haben, die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder sonstiger berechtigter Interessen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, oder

dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO für die Durchführung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

4.2 Besonderheiten bei der Teilnahme an Turnieren

Bitte beachten Sie, dass die von uns organisierten Turniere mit Kooperationspartnern abgehalten werden können. In diesem Fall ist die Weitergabe Ihrer Daten an den jeweiligen Kooperationspartner zur Durchführung des Turniers erforderlich. Wenn Sie an einem solchen Turnier teilnehmen, kann ein Vertrag zwischen Ihnen auf der einen Seite und dem Partner und uns auf der anderen Seite möglich sein. Zusätzlich zu unseren Datenschutzbestimmungen gilt in diesem Fall auch die jeweilige Datenschutzerklärung des Partners. Die Datenschutzbestimmungen des Partners können im Einzelfall von unseren abweichen. Mit der Eröffnung eines Kontos und der Teilnahme an einer bestimmten Veranstaltung akzeptieren Sie daher die Datenschutzbestimmungen des Partners. In diesem Fall sind wir für die Verarbeitung der Daten beim Partner nicht verantwortlich. Ihre für die Teilnahme erforderlichen Daten (insbesondere E-Mail-Adresse) werden bei uns gespeichert und zur gemeinsamen Vertragserfüllung an unseren Partner weitergegeben.

4.3 Übermittlung in Drittländer

Sofern wir personenbezogene Daten in einem Drittland (außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Dienstleistungen Dritter oder der Weitergabe oder Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen, aufgrund Ihrer Einwilligung, aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung oder aufgrund unserer berechtigten Interessen. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur unter den besonderen Voraussetzungen des Art. 44 ff. DS-GVO verarbeiten.

5. Speicherdauer und Löschung der Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden gemäß Artikel 17 und 18 GDPR gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht ausdrücklich in dieser Datenschutzerklärung angegeben, werden die von uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für den Zweck der Speicherung nicht mehr benötigt werden und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere, rechtmäßige Zwecke benötigt werden, wird ihre Verarbeitung eingeschränkt. Dies bedeutet, dass die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet werden. Dies gilt zum Beispiel für Daten, die aus wirtschaftlichen oder steuerlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2-3, Abs. 4 HGB (Handelsbücher, Vorräte, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchhaltungsunterlagen, etc.) und 10 Jahre nach § 147 Abs. 1 Nr. 2, Abs. 2 und 3 HGB. 1 AO, §§ 257 Abs. 1 Nr. 4, Abs. 4, 238 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchhaltungsunterlagen, Handels- und Geschäftsbriefe, steuerlich relevante Unterlagen usw.).

6. Ihre Betroffenenrechte

Als Betroffener stehen Ihnen die folgenden Rechte aus der DS-GVO zu:

Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO): Mit dem Recht auf Auskunft erhalten Sie eine Einsicht in die Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Es gelten die in § 34 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO): Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit, unrichtige ihn betreffende personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.

Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO): Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim Verantwortlichen löschen zu lassen, sofern diese Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO): Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, eine weitere Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO): Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit des Betroffenen, die ihn angehenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen.

Recht auf Widerspruch (Art. 21 DS-GVO): Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung privater Interessen gerechtfertigt ist. Es gelten die in § 36 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Beschwerderecht (Art. 77 DS-GVO): Jeder Betroffene hat das Recht, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen.

7. Cookies

Auf unserer Website kommen Cookies zum Einsatz. Alle Informationen hierzu finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie unter [….].

8. Informationen über Ihre Rechte

Auskunftsersuchen, Beschwerden oder Anregungen zu unserem Datenschutz richten Sie bitte an folgende Adresse:

Christian Karrié

Raiffeisenstr. 2

D-76872 Winden

oder per E-Mail an: csnewsde@gmail.com