Kommende
Vergangene
dexter: mousesports‘ neuer Ansager im Porträt
11.02.2021 18:00 TheHotz
Chris „dexter“ Nong ist der neue Ansager von mousesports. Der 26-jährige Australier wird zum ersten Mal in seiner Karriere nicht in einem australischen Team spielen.


mousesports und Christopher "dexter" Nong schreiben Geschichte. Denn einen Australier als Leader eines europäischen Top-Teams gab es noch nie. Er ist nach Justin "jks" Savage außerdem der zweite Australier, der nach Europa zieht um dort für eines der besten Teams der Welt zu spielen. Der Australier wird künftig an Stelle des Dänen Finn "karrigan" Andersen im mouz-Trikot antreten. Er ist nach Frederik "acoR" Gyldstrand bereits die zweite Verpflichtung von mousesports im Jahr 2021.
dexter abseits des Server
Während der letzten anderthalb Jahre gehörte dexter also zum erfolgreichsten, in Australien spielenden Team. dexter war dabei nicht nur für die Taktiken zuständig, sondern leistete durch starke Individualleistungen selbst für die nötige Fire-Power.
Doch dexter war nicht immer der Ansager während seiner Zeit bei Grayhound. Denn bis Ende Oktober 2018 absolvierte dexter parallel zu seiner Counter-Strike-Karriere ein Studium in Biomedizintechnik. Erst nach Abschluss dieses sechsjährigen Studiums wurde dexter im November 2018 zum Vollzeit-Profi. Während wichtiger Phasen seines Studiums gab er die Rolle des Ansagers unter anderem an Ollie "DickStacy" Tierney ab.

Für viel Spekulation sorgte auch dexters Familienstand. Denn in seiner Twitter-Bio stand neben seiner Rolle und der Betitelung als „Bullshitter“ auch, dass er Vater sei. Aufgeklärt wurde die Unsicherheit erst nach einem HLTV-Interview mit dem Cloud9-Manager Henry Greer. Dieser erklärte, dass man dexter auf dem Radar hatte, ihn aber nicht in die nähere Auswahl nahm, da er bereits Vater sei.
Im Anschluss an das Interview klärte dexter allerdings auf, dass das Ganze nur ein schlechter Witz von ihm war. Zweifellos gingen dexter einige Möglichkeiten und Team-Angebote durch diesen Witz durch die Lappen. Inzwischen steht in seiner Twitter-Bio explizit, dass er kein Vater ist.

I don't know if I'm a natural leader, all I know is that I want people to improve, always, and I'll do what I can to support that from my perspective

dexter vor der IEM Katowice 2019
Mit dem Umzug nach Europa beginnt für dexter ein völlig neues Kapitel. Denn seine Aufgabe wird es künftig sein, Spieler wie ropz gegen die besten Teams der Welt zu führen. Zwar hat dexter bereits Erfahrungen gemacht auf diesem Level zu spielen, doch selbst ein Rookie wie frozen hat bereits mehr große Turniere gespielt und gewonnen.
Das erste Turnier im mousesports Trikot wird der IEM Katowice Play-in sein. Dort geht es bereits im ersten Spiel gegen die Renegades, sein altes Team.
Wie alles begann: dexters Karrierestart
Dexters Karriere startete 2015 im australischen Team „SYF Gaming“. Richtig Fahrt nahm seine Laufbahn aber erst mit der Verpflichtung durch Winterfox auf. Die nordamerikanische Organisation Winterfox hatte sich damals dazu entschieden, das alte Roster zu entlassen und ein Lineup aus fünf Australiern aufzunehmen.
Mit der Verpflichtung folgte auch der vorübergehende Umzug nach Nordamerika. Denn Winterfox hatte immer noch einen Platz in der ESL Pro League. Somit trat dexter als Teil von Winterfox erstmals in der ESL Pro League an. Es war das zweite australische Team nach Renegades, dass in der EPL angetreten ist. Winterfox schaffte es in dieser vierten Pro League Saison allerdings nur auf den zehnten Platz.

Nach einem halben Jahr endete dexters Zeit bei Winterfox bereits wieder und er kehrte nach Australien zurück. Wieder in Australien schließt sich dexter den „Tainted Minds“ an. Wie bereits in den Monaten zuvor gibt es keine klare Nummer Eins in Australien. Auch die Tainted Minds schaffen es nicht sich an die Spitze zu spielen und scheitern in wichtigen Spielen wie dem IEM Sydney Qualifier am Chief eSports Club.

Playing CS is walking a tightrope of being as confident as you can, but not being an idiot at the same time

dexter vor der IEM Katowice 2019
Grayhound Gaming: Der nächste Schritt
Im Juni 2017 steigt Grayhounds Gaming in Counter-Strike ein und verpflichtet das ehemalige Team Immunity-Roster. Doch bereits nach knapp zwei Monat verlässt mit Mohammed „MoeycQ“ Tizani der Erste das Team. Dexter wird als Ersatz verpflichtet.
Schon nach kurzer Zeit ist Grayhound Gaming erfolgreich und gewinnt unter anderem die australischen ROG Masters 2017. Dennoch ersetzt das Team gegen Ende des Jahres einen weiteren Spieler durch den jungen Oliver „DickStacy“ Tierny. Der damals 20-jährige DickStacy bringt neue Energie ins Team, weiterhin gehören die Grayhounds zu den besten Teams Australiens. Die klare Nummer eins sind sie allerdings noch nicht.
Der Durchbruch mit Grayhound
Nach der Verpflichtung von DickStacy werden die Grayhounds von Monat zu Monat besser. Der letzte Schlüssel zum Erfolg ist schließlich die Verpflichtung von Liam „malta“ Schembri. Das erste Turnier mit malta ist der Qualifier zur IEM Sydney, den die Grayhounds prompt gewinnen.
Bei der IEM Sydney 2018 kommt es dann zum Unglaublichen: Nach einer Niederlage gegen Cloud9 muss man im Lower-Bracket gegen SK Gaming spielen. Völlig überraschend gelingt es den Grayhounds die Brasilianer aus dem Turnier zu schießen. Erst im nächsten Spiel scheitert man mit einem knappen 1-2 an den späteren Champions des FaZe Clan.
Anschließend schaffen es die Grayhounds sich für einige internationale Turniere zu qualifizieren. Bis zum Ende des Jahres spielen die Australier in der IEM Shanghai 2018, den DreamHack Masters Stockholm 2018 und dem PLG Grand Slam 2018.
Internationaler Erfolg unter Grayhound
Ende 2018 qualifizieren sich die Grayhounds dann endlich für das asiatische Minor der IEM Katowice 2019. Schließlich schaffen es mit den Grayhounds und Renegades zwei australische Teams zum Major. Grayhound landet zwar auf dem letzten Platz, in dem Fall war dabei sein bereits ein Erfolg.
Auch 2019 qualifizieren sich dexter und Co. für die IEM Sydney. Erneut verliert man das erste Spiel und landet im Lower-Bracket. Doch statt auf dem letzten Platz zu landen schießen die Australier Heroic aus dem Turnier, um erneut auf den FaZe Clan zu treffen. Diesmal jedoch gewinnt man mit 2:1 gegen FaZe und ist damit einen Sieg davon entfernt in den Qudos Bank Arena zu spielen. Fnatic beendet die Träume mit einem knappen 2:1-Erfolg.

Auch für das StarLadder Major in Berlin kann sich Grayhound qualifizieren und schlägt dabei den Platzhirsch TyLoo im asiatischen Minor. Trotz Siegen gegen INTZ und Complexity scheidet Grayhound in der ersten Runde des Majors aus.
Nach dem Major in Berlin geht Grayhounds Europareise in Malmö zur DreamHack Masters weiter. Erneut übertreffen die Australier alle Erwartungen und schießen Team Liquid aus dem Turnier. Wenige Wochen danach wird das Grayhound-Roster von Renegades unter Vertrag genommen.

I just stopped respecting the idea that you should respect all these European teams in-game, so I just run at them and ruin their perfect strategy by killing one of them

dexter nach den DreamHack Masters Malmö 2019
Dominanz in Australien: Elf Siege in Folge
Trotz des Wechsels zu Renegades und den Erfolgen der letzten Monate entscheidet sich das Team dagegen dauerhaft in die USA zu ziehen. Ende Januar beginnt Renegades schließlich die vorerst letzte Europareise. Bei der DreamHack Open Leipzig schafft man es auf den zweiten Platz und scheitert lediglich an BIG. Bei der IEM Katowice 2020 fliegen die Australier erneut in der Gruppenphase raus.
Durch die COVID-19-Pandemie stellen alle Veranstalter mit sofortiger Wirkung auf Online-Turniere um. Mit dieser Umstellung beginnt für Renegades eine pure Dominanz der australischen Szene. Denn seit März 2020 haben die Renegades jedes Turnier gewonnen. Insgesamt elf Turniere, darunter der ozeanische Ableger der ESL One Cologne 2020 sowie sämtliche Turniere des Regional Major Rankings, gewinnen die Renegades.

Mit dem Wechsel zu mousesports endet damit auch die erfolgreichste Zeit seiner bisherigen Karriere. In der Vergangenheit bewies er bereits, dass er nicht nur sein Team führen, sondern auch gleichzeitig gute Statistiken an den Tag legen kann. Nun muss er allerdings ein Team führen, das momentan auf dem achten Platz in der Weltrangliste steht.
Das neue mousesports-Roster:
Robin "ropz" Kool
Frederik "acoR" Gyldstrand
Aurimas "Bymas" Pipiras
David "frozen" Čerňanský
Christopher "dexter" Nong

Quellen:
HLTV – “The growing pains of Grayhound”
HLTV - Interview DreamHack Masters Malmö 2019
Foto: DreamHack
0 comments

Melde dich mit deinem Account an oder erstelle einen Account, um Kommentare zu verfassen.