BIG
Das Finale der DreamHack Spring Masters
17.06.2020 15:15 SmashLunatic
Am Sonntag gewann BIG das Finale der DreamHack Spring Masters 2020. Zum ersten Mal in der Geschichte von CS:GO hat ein Team einen 0:2 Rückstand im Finale gedreht. Wie spannend der Kampf um das Finale wirklich war und was Florian "syrsoN" Rische abschließend zu sagen hat, lest ihr hier!


Das Finale
Noch vor dem Match durften wir mit Team-Manager Christian "LENZ" Lenz über das bevorstehende Spiel gegen G2 sprechen, siehe hier.
Schon im Vorfeld war klar, dass das Spiel gegen G2 nicht leicht werden sollte. Im letzten Aufeinandertreffen gewann G2 mit 2:1 gegen BIG. Das Finale hingegen wurde im BO5-Format ausgespielt. Dadurch, dass G2 aus dem Winner Bracket ins Finale eingezogen ist, lagen sie automatisch eine Map in Führung. Der Mapvote sah wie folgt aus: G2 entschied sich für Vertigo, BIG wählte Nuke, G2 nahm - wahrscheinlich zur Verwunderung aller - die Hausmap von BIG: Dust2. BIG's letzter Pick war schließlich Mirage.
Map 1 - Vertigo
Auf Vertigo ging G2 schnell 3:0 in Führung und obwohl BIG sich in der vierten Runde durchsetzten konnte, bauten die Jungs von G2 ihre Führung schnell mit einem 7:1 aus. In der Halbzeit stand es schließlich 10:5 für die Franzosen.


Auch in der zweiten Hälfte sicherte sich G2 die ersten drei Runden. Eine Runde holten die Jungs von BIG noch, aber dann setzte G2 dem Ganzen ein Ende. Mit einem 16:6 holten sie Vertigo und standen somit 2:0, was bedeutete, dass BIG nun keine Map mehr verlieren durfte.
Map 2 - Nuke
Auch auf dem Mappick von BIG hat G2 die ersten drei Runden der ersten Halbzeit für sich entscheiden können. Anders als auf Vertigo holte BIG dann aber nicht nur vereinzelte Runden, sondern ganze acht Runden in Folge. Eine Runde sicherte sich G2 noch, doch die Führung zur Halbzeit übernahm das Team aus Berlin mit 11:4.


Die Pistolenrunde der zweiten Halbzeit sicherte sich erneut G2. BIG forcte aber gegen und gewann die zweite Runde, wodurch G2 in der dritten Runde kein Geld hatte. BIG ließ danach nichts mehr anbrennen und gewann ihren Mappick mit 16:5 und verkürzte somit auf 2:1.
Map 3 - Dust2
Es ging weiter mit Dust2, dem Mappick von G2 und einer sehr starken Map von BIG. Mit einer gewonnen Pistolenrunde und dank starker Verteidigung übernahm BIG die Führung in der ersten Hälfte. Gegen die Defensive der Berliner hatten die Franzosen generell ein schweres Durchkommen und BIG sicherte sich somit eine solide Halbzeit mit 10:5.


Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie bei Nuke: G2 konnte die Pistolenrunde zwar für sich entscheiden, doch BIG kaufte taktisch gegen und gewann erneut alle verbleibenden Runden auf dem Mappick des Gegners. Endstand der Map: 16:6 für BIG. Damit stand es 2:2 und es ging auf die letzte und alles entscheidende Map Mirage.
Map 4 - Mirage
Nachdem die letzen drei Maps immer sehr eindeutig ausgegangen sind, sollte es auf Mirage anders laufen. Zunächst sah es sehr gut für G2 aus denn sie gingen schnell mit 7:0 in Führung. Die achte Runde ging zwar auf das Konto von BIG, aber trotzdem stand es zur Halbzeit 11:4 für G2.


In der zweiten Halbzeit holte BIG sich die Pistolenrunde und auch die nächsten zwei Runden. G2 konnte vereinzelte Runden holen, aber BIG blieb stark und erkämpfte sich die Overtime. Die erste Runde der OT ging an G2, womit sie vorerst wieder in Führung gingen. Die verbleibenden zwei Runden entschieden die Berliner jedoch für sich. Mit 17:16 für BIG ging es wieder in den Seitenwechsel und BIG musste sich erneut als T beweisen. Die erste Runde konnten sie direkt für sich entscheiden, doch die Folgerunde entschied G2 ganz knapp für sich. Dann kam die Runde, die die BIG-Fanherzen höher schlagen lies: Mit einem gut koordinierten A-Split konnte BIG die letzte Runde für sich entscheiden und schaffte somit nicht nur den Reverse Sweep nach einem 0:2 Rückstand, sondern konnte sich auch den Titel der DreamHack Spring Masters 2020 sichern!



Alle Infos zum Match: G2 vs BIG

Wir gratulieren BIG zum Sieg gegen G2 und zum Gewinn der DreamHack Spring Masters! Wir durften nach dem Spiel noch mit Florian "syrsoN" Rische sprechen, der mit seiner starken Performance im Finale glänzen konnte und somit großen Anteil zum Erfolg der Berliner hatte.
Franzi: Herzlichen Glückwunsch zum Sieg der DreamHack Masters Spring! Ihr habt heute sehr stark gespielt. Nachdem ihr 2:0 hinten lagt haben sicher viele die Hoffnung aufgegeben - wie war die Stimmung im Team nach dem Spiel auf Vertigo?

syrsoN: Vielen lieben Dank! Die Stimmung war weiterhin sehr gut, obwohl wir mit dem Rücken zur Wand standen. Wir haben uns zwar auf Vertigo vorbereitet, aber wir wussten dass es sehr schwer wird, da wir auch noch nicht bei 100% auf der Map sind. Nachdem wir Vertigo verloren hatten, haben wir einfach die Map abgehakt und uns auf Nuke konzentriert.

Franzi: Grade deine Performance heute wird vielen Leuten in der Community im Gedächtnis bleiben. Wie hast du dich persönlich auf das Spiel heute vorbereitet?

syrsoN: Persönlich habe ich mich nicht speziell auf das Spiel vorbereitet, ich hab es als Spiel wie jedes andere gesehen.

Franzi: Im Gegensatz zu den anderen BIG-Spielern wohnst du nicht im Teamhaus, sondern zuhause. Macht die räumliche Trennung für dich einen persönlichen Unterschied?

syrsoN: Für mich macht die räumliche Trennung keinen Unterschied, denn ich kann von zuhause aus genauso meine Leistung abrufen wie auch von dort. Klar wäre ich gerne in Berlin gewesen um mit den Jungs zu feiern nachdem wir das Finale gegen G2 gewonnen haben, aber die aktuelle Situation rund um Corona macht es eben nicht möglich.

Franzi: Durch den Sieg der DreamHack Masters Spring habt ihr euch den Platz im ESL One Cologne Play-In gesichert. Was bedeutet das für euch und wie werdet ihr euch darauf vorbereiten?

syrsoN: Ich denke es bedeutet nicht nur für uns sehr viel, sondern auch für unsere Fans. Wir sind wirklich sehr stolz, dass wir es durch den Sieg der Dreamhack nach Köln geschafft haben und werden natürlich alles geben um dort bestmöglich abzuschneiden.

Franzi: Du bist nun seit ca. einem halben Jahr bei BIG. Wie gefällt dir die Zusammenarbeit dort und was magst du besonders?

syrsoN: Ganz ehrlich, alles! Die Zusammenarbeit im Team sowie mit dem Staff ist wirklich sehr sehr gut, es wird sich sehr um einen gekümmert und sobald man irgendein Problem hat, wird versucht dieses so schnell wie möglich aus der Welt zu schaffen.
Alles in Allem, bin ich richtig froh diesen Schritt gewagt zu haben und hier sein zu dürfen.

Durch den Sieg der DreamHack Spring Masters gewann BIG nicht nur das Preisgeld von 54.000$, sondern auch einen Platz für die ESL One Cologne Play-Ins. Zusätzlich wirkte sich der Sieg aber auch positiv auf das HLTV World Ranking aus:

Wir freuen uns, dass BIG wieder den Sprung unter die Top 10 geschafft hat und sich für ihre harte Arbeit belohnen konnten. Wir wünschen ihnen viel Erfolg für die ESL Pro League Qualifikation und den cs_summit 6 Regional Qualifier.